Why Practice Rooms Make Perfect?

Musicians who take their craft seriously put in the rehearsal hours. 

Research[1]has demonstrated that the most significant difference between expert level musicians and amateurs is their number of deliberate practice hours – that is, the amount of time they spend playing their instruments and focusing on their weak points. As a rule of thumb, a musician spends 10, 000[2]hours practicing in order to become an expert.

„Why Practice Rooms Make Perfect?“ weiterlesen

Übungsräume schonen die Nerven der Nachbarn

Auch der Mieterverein empfiehlt das Anmieten von Proberäumen wie diesem in Hamburg – Flügelstudio 12 m² Steinway-Flügel A-188

Wie viele Musikschüler und -studenten, Hobby- und professionelle Musiker gibt es in Deutschland? Vielleicht eine oder zwei Millionen? Fest steht: Alle müssen üben. Da die eigene Wohnung dabei oft an ihre Grenzen stößt, sind Proberäume oft die beste Lösung.

„Übungsräume schonen die Nerven der Nachbarn“ weiterlesen

Bitte recht leise!

Über Restriktionen beim Klavierspielen in der Mietwohnung und Wege aus der Misere – PianoMe hilft

Als der bekannte Konzertpianist Soheil Nasseri an diesem Tag seine Post öffnete, erwartete er sicher nicht, im nächsten Moment die Kündigung für seine Mietwohnung in den Händen zu halten. Doch warum sollte ihm gekündigt werden? Ihm, der sich nichts hatte zu Schulden kommen lassen und der sich blendend mit den Nachbarn verstand? Die Begründung war ganz einfach – sein Beruf war ihm zum Verhängnis geworden.
Klaviermusik im Mietshaus? Nein Danke.

Der Tagesspiegel zum Nachbarschaftsstreit: http://www.tagesspiegel.de/berlin/mietshaus-in-prenzlauer-berg-konzertpianist-soll-ausziehen-wegen-ruhestoerung/14879170.html

Beim Klavier Üben Rücksicht nehmen reicht oft nicht aus

„Bitte recht leise!“ weiterlesen