Üben im Musik-Studium – Wie das Mieten eines Proberaums Lösungen schafft

Es ist ein allgemein bekanntes Problem. Während des Studiums der Musik muss regelmäßig geprobt werden, am besten mehrere Stunden täglich. Bei diesen hohen Erwartungen sitzt Dir nicht nur der innere Schweinehund im Nacken, sondern ebenfalls der Anspruch an die Umgebung. Vor Allem große Instrumente wie ein Klavier, oder ein Flügel, beanspruchen einiges an Platz und auch die Lautstärke ist nicht zu unterschätzen. Entscheidest Du dich also für das Leben als Musikstudent, gilt es, verschiedene Überlegungen zu durchdenken. Nicht viele Wohnungen bieten heutzutage die Möglichkeit, jegliches Instrument darin unterzubringen. Außerdem möchtest Du ja noch genug Zeit, und ebenso einen freien Kopf haben, um neue Inspirationen zu sammeln und Deine Leidenschaft voll auszuleben.

Wie sieht es außerdem aus, wenn ein Auftritt außerhalb der Heimat statt findet? Fremde Städte und Reisen sind großartig, aber ein Klavier passt selten mit in den Koffer. Vielleicht möchtest Du auch einfach mal eine andere Marke ausprobieren, oder statt Klavier einen Flügel. Und dann wären da ja noch Proben, die mit mehreren Personen statt finden. Ist es für Dich als Einzelperson schon schwer, geeignete Räumlichkeiten zu finden, wird es als Gruppe erst recht knifflig.

„Üben im Musik-Studium – Wie das Mieten eines Proberaums Lösungen schafft“ weiterlesen

Nebenwirkungen beim Klavierüben: Fünf Vorteile musikalischer Bildung

Stressbewältigung, IQ-Gewinn, Bewunderung und Applaus – ginge es danach, welche Vorteile musikalische Bildung mit sich bringt, müsstet Ihr vor den Klavierübungsräumen von PianoMe Schlange stehen! Heute erklären wir Euch die fünf wichtigsten Nebenwirkungen, die das Klavierspielen in Piano-Räumen mit sich bringt.

Es gibt eine Menge nicht messbarer Effekte wie den Spaß, den Euch das Erlernen des Klavierspielens nach den ersten eher mühsamen Stunden machen wird, und das berauschende Element des Erfolgserlebnisses. Aber es gibt auch wissenschaftlich belegte Vorteile. „Nebenwirkungen beim Klavierüben: Fünf Vorteile musikalischer Bildung“ weiterlesen

PianoMe:Üben will gelernt sein

Wie man zwar nicht als Meister vom Himmel fällt, dafür aber effektiv Klavier lernt

Kann ich noch im Erwachsenenalter damit beginnen, Klavier zu lernen? Habe ich überhaupt eine Chance, jemals all die Stücke zu spielen, von denen ich träume? Die ganz klare und vollkommen eindeutige Antwort lautet: ja! Unser Gehirn ist zu wahren Meisterleistungen fähig – nicht nur, was die schier unglaubliche Menge und Geschwindigkeit bei der Informationsverarbeitung betrifft, sondern auch hinsichtlich des Lernens. Wir Menschen lernen ein Leben lang und nichts kann uns davon abhalten – mit jeder Erfahrung entwickelt sich unser Oberstübchen weiter. Diese grundlegend motivierte Einstellung unseres Gehirns können wir nutzen, um als Erwachsene Fahrradfahren, Flugzeugfliegen oder eben ein Instrument zu erlernen.

„PianoMe:Üben will gelernt sein“ weiterlesen

Some Handsome Hands: Wie übt man Klavier mit sechs Händen?

Kürzlich wurde ich auf ein Konzert der besonderen Art aufmerksam: Drei Pianistinnen, die sich „Some Handsome Hands“ nennen, gaben ein sechshändiges Klavierkonzert! Als Vermittler von Piano-Übungsräumen fragen wir von PianoMe uns sofort: Wie übt man denn zu dritt an einem einzigen Klavier oder Flügel? Wir geben Euch Einblicke in das besondere Trio.

„Some Handsome Hands: Wie übt man Klavier mit sechs Händen?“ weiterlesen

15 Dinge, die Pianisten besser können als Nichtmusiker

Wie oft haben wir es schon verflucht – das viele Klavierüben! Doch abgesehen von der Schönheit der durch uns entstehenden Musik gibt es noch anderes Erfreuliches: Musiker können viele Dinge besser als andere Menschen! Das ist zumindest in der Huffington Post zu lesen. PianoMe hat das Wichtigste für Euch zusammengefasst.

„15 Dinge, die Pianisten besser können als Nichtmusiker“ weiterlesen